Kruzifix am Arbeitsplatz

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat über die Rechte christlicher Angestellter entschieden:

Einer Christin war von der britischen Fluggesellschaft British Airways verboten worden, an ihrem Arbeitsplatz eine Kette mit einem Kreuz sichtbar zu tragen. Der Europäische Gerichtshof stellte nunmehr fest, dass dies ein Verstoß gegen das Grundrecht auf Religionsfreiheit darstelle. Außerdem sei die Frau durch dieses Verbot diskriminiert worden, heißt es in dem Urteil, womit der Klägerin 2000 Euro Schadensersatz zu ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK