Millionenschwerer Hacker geschnappt

Viel Geld verdienen – quasi der Traum eines jeden IT-Sicherheitsspezialisten. Stellt sich nur die Frage auf welcher Seite man letztendlich tätig wird. In Anlehnung an Star Wars, gibt es natürlich auch hier die dunkle Seite der Macht und auch den einen oder anderen Darth Vader.

Die Verhaftung

So, oder so ähnlich muss sich auch Hamza Bendelladj gefühlt haben, bis er vergangene Woche in Thailand durch das FBI verhaftet wurde. Hamza Bendelladj hatte sich für die dunkle, allerdings anscheinend auch recht einträgliche, Seite der Macht entschieden.

Der Grund

Bendelladj soll laut dem Kaspersky News Service threatpost mehr als 100 Millionen US Dollar von 127 US-Banken in den letzten 6 Jahren gestohlen haben, indem er die PCs seiner Opfer über gefälschte Finanzwebsites mit Trojanern infizierte. Zudem soll Bendelladj in Hackerkreisen erhebliches Ansehen als Betreiber des ZeuS-Botnets genießen.

Das Fazit

Die Dunkle Seite der Macht ist der Pfad zu mannigfaltigen Fähigkeiten, welche manche von uns für unnatürlich halten.

— Darth Sidious zu Anakin Skywalker —

Schaut man sich den einen oder anderen Hacker so an, so dürfte das o.g. Filmzitat auch aus Sicht eines Normalsterblichen gelten, wenn dieser einen Blick auf die Fähigkeiten eines Hackers erhascht. Da wundert es nicht, dass begabte IT-Sicherheitsspezialisten auch bei Unternehmen finanziell hoch im Kurs stehen, Talente zieht es halt meistens auch zum Geld ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK