Dringender Sanierungsbedarf bei 221 Brücken von Bundesautobahnen und Bundesstraßen: Vielzahl der Brücken mehr als 40 Jahre alt

Bei 221 Brücken von Bundesautobahnen und -straßen ist eine umgehende Instandsetzung beziehungsweise Erneuerung erforderlich. Dies schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der SPD-Fraktion. “Eine Vielzahl der Straßenbrücken in der Verantwortung des Bundes wurde in den 60er-, 70er- und 80er-Jahren gebaut. Infolge ihrer hohen Beanspruchung vor allem durch den heute vorhandenen Schwerverkehr besteht bei einem maßgeblichen Teil von ihnen erheblicher Sanierungsbedarf”, so die Regierung. Bei einigen Brücken zeige sich, dass aufgrund des Zustands der Bauwerke nur Abriß und Neuplanung in Frage komme.

Insgesamt habe es zum Stichtag 1. September 2012 im Netz der Bundesfernstraßen rund 39.000 Bauwerke mit einer Brückenfläche von rund 30 Millionen Quadratmeter gegeben. Eine Vielzahl dieser Straßenbrücken seien mehr als 40 Jahre alt. In Folge ihrer hohen Beanspruchung vor allem durch den heute vorhandenen Schwerverkehr bestehe bei einem maßgeblichen Teil von ihnen erheblicher Sanierungsbedarf. “Damit diese Brückenbauwerke das aktuelle wie auch das prognostizierte Verkehrsaufkommen sicher aufnehmen können, müssen sie entsprechend den neuesten technischen Erkenntnissen überprüft, ertüchtigt oder gegebenenfalls auch erneuert werden”, so die Bundesregierung.

Sanierungsbedarf

Mit der vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) entwickelten Strategie zur Nachrechnung und Ertüchtigung des Brückenbestandes wurde dazu gemeinsam mit der Bundesanstalt für Straßenwesen und den Straßenbauverwaltungen der Länder ein bundeseinheitliches Vorgehen erarbeitet. Auf der Grundlage wissenschaftlicher Untersuchungen und einer bundesweiten Erhebung wurden zunächst rund 2200 Bauwerke identifiziert, die näher zu untersuchen sind. Dazu kamen zusätzlich weitere etwa 300 Stahl- und Stahlverbundbrücken, die ebenfalls zu überprüfen sind ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK