“Der Schaden wäre doch sowieso entstanden”

Die Behauptung des Beklagten, der Schaden wäre auch ohne sein angeblich pflichtwidriges Verhalten eingetreten, ist nicht als Einwand rechtmäßigen Alternativverhaltens anzusehen, für das der Schädiger darlegungs- und beweisbelastet ist, sondern als qualifiziertes Bestreiten der Schadensentstehung zu werten.

Das gilt auch für die Behauptung, ein Vermögensschaden sei deshalb nicht eingetreten, ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK