Bundesfinanzhof muss sich erneut mit Au-Pair Aufenthalt im Ausland beschäftigen

Bereits im Juni hatten wir in diesem Blog auf die Möglichkeit eines Kindergeldanspruchs für ein sich im Ausland befindliches Kind hingewiesen. Diese Problematik beschäftigt den Bundesfinanzhof (BFH) weiter. In einem neuen Urteil entschied er, dass im Rahmen eins Au-Pair Aufenthalts im Ausland für eine Kindergeldberechtigung eine hinreichend gründliche theoretisch-systematische Sprachausbildung notwendig ist.

In der aktuellen Entscheidung wurde ein Anspruch auf Kindergeld versagt, da ein Auslandsaufenthalt ohne gründliche Sprachausbildung nicht bereits deshalb zur Berufsausbildung gehört, weil er Erfahrungen und Fähigkeiten vermittelt, die sich allgemein förderlich auf die Aussichten eines Ausbildungsplatzes auswirken, ohne dafür jedoch erforderlich zu sein ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK