16-Jähriger baut fünf Unfälle mit Linienbus

Einem 16-Jährigen wird vorgeworfen, dass er einen Linienbus entführt haben und damit durch Niedersachsen gefahren sein soll. Der Jugendliche soll dabei gegen mehrere geparkte Autos gestoßen sein. Auf der rund 30 Kilometer langen Fahrt soll er an mehreren Grundstücken Zäune und Mauern gerammt haben. Insgesamt sei ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro entstanden. Eine Polizeistreife entdeckte den Bus samt mutmaßlichem Täter auf einem Waldweg. Der Jugendliche ist bereits polizeibekannt und wird sich nun wegen unbefugten Gebrauchs eines Fa ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK