Schwarze Schafe

Der Bundesgerichtshof hat in einem anwaltsgerichtlichen Verfahren entschieden und die Revision der Generalstaatsanwaltschaft Hamm verworfen.

Einem Rechtsanwalt, der Betrugstaten verübt hatte, wurde vom Anwaltsgerichtshof des Landes Nordrhein-Westfalen nicht die Zulassung entzogen, sondern lediglich das Verbot auferlegt, für die Dauer von drei Jahren keine strafrechtlichen und bußgeldrechtlichen Mandate anzunehmen.

Der Bundesgerichtshof hat dieses Urteil gehalten, AZ.: AnwSt(R) 6/12 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK