Neue Rauchwarnmelderpflicht in Bayern

Seit 01.01.2013 müssen alle Neubauten in Bayern Rauchwarnmelder haben, vorhandene Wohnungen sind spätestens bis zum 31.12.2017 nachzurüsten.

Nach Art. 46 Abs. 4 BauO BY muss in Schlafräumen, Kinderzimmern sowie Fluren, die zu Aufenthaltsräumen führen, jeweils mindestens ein Rauchwarnmelder installiert sein.

Fehlen Rauchmelder, kann dies Auswirkungen auf den Versicherungsschutz haben:

Sind keine Rauchwarnmelder vorhanden und führt dies nachweislich zu einer Vergrößerung eines Schadens am Gebäude oder Hausrat, können Versicherungsleistungen aus der Feuerversicherung gekürzt werden. Es empfiehlt sich daher, Einbau und Wartung der Rauchwarnmelder zu dokumentieren – etwa in Form von Kaufbelegen, Installationsprotokollen oder Rechnungen von Fachfirmen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK