Praktikum oder vergütungspflichtige Beschäftigung

Eine angehende Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin in Ausbildung absolvierte in einem Psychatrischen Klinikum ihre einjährige praktische Tätigkeit, welche vor Zulassung vorgesehen ist. Die Klinik war der Auffassung, dass sie für diesen festen Ausbildungsbestandteil eine Vergütung oder Aufwandsentschädigung nicht zahlen muss, und beschäftigte die junge Frau ohne Bezahlung. Dass sah die Frau anders und verlangte Vergütung vor dem Gericht. Das LAG Hamm (Urteil vom 29.11.2012, Aktenzeichen: 11 Sa 74/12) sprach ihr nun eine monatliche Vergütung von 1.000,00 € brutto zu ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK