frühe Maßnahmen

von Jean Saliba

Ohne Staatsexamen arbeiten: Zeitig handeln

Es gibt Maßnahmen, mit denen kann man nicht früh genug beginnen, dazu zählt vor allem das Erstellen von Bewerbungsunterlagen.

Das Erstellen von Bewerbungsunterlagen nimmt eine Menge Zeit in Anspruch. Hier einige Tipps, wie Sie beim Erstellen von Bewerbungen vorgehen könnten:

I. Vorüberlegungen anstellen

Bevor Sie beginnen Bewerbungen zu erstellen, müssen Sie eine Menge Vorarbeit leisten. Das ist zeitraubend, viele der Vorbereitungen klingen übertrieben, sind nervig und auch anstrengend. Vor dem Erstellen einer Bewerbung steht zwar bereits fest, dass Fotos brauchen werden. Die Erstellung selbiger können Sie jedoch hinten anstellen. Denn wie ein Bewerbungsfoto auszusehen hat, hängt maßgeblich davon ab, wie Sie ihre Bewerbung gestalten werden. Wie Sie das angehen, hängt davon ab, in welche Branche Sie sich bewerben. Grundsätzlich raten wir dazu, Bewerbungen, unabhängig von der angesprochenen Einrichtung (Unternehmen, Kanzlei, Hochschule, Behörde), stets mit größtmöglicher Sorgfalt anzufertigen. Leider gelingt dies vielen bis zum Berufseinstieg hin nicht. Dies hat viele Gründe. Der wohl häufigste ist, man hat es weder gelernt, noch die Notwendigkeit gesehen, sich damit auseinanderzusetzen.

Stellen Sie sich im Rahmen ihrer Vorüberlegungen die Fragen:

- Bei wem bewerbe ich mich und was ist dort Usus und wo bekomme ich das heraus?

- Beginnen Sie dann mit den Recherchen bei den Einrichtungen selbst ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK