Die Hausdurchsuchung

Vor einiger Zeit rief die Ehefrau eines Mandanten an. Sie habe die Polizei im Haus. Die Beamten verfügten in einem gegen ihren Ehemann geführen Strafverfahren über einen Durchuchungsbeschluß. Das Haus werde also gerade auf den Kopf gestellt.

Es dürfte nachvollziehbar sein, daß die Anruferin mit den Nerven am Ende war. Also fuhr ich unverzüglich zu dem Ort des Geschehens und wohnte im weiteren Verlauf der Hausdurchsuchung bei. Gesucht wurde nach einigen im Durchsuchungsbeschluß bezeichneten Gegenständen. Der Ehefrau des Mandanten war unterbreitet worden, welche Gegenstände gesucht wurden. Auch wurden ihr bei dieser Gelegenheit Fragen zu dem Tatvorwurf gestellt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK