Regierungsrat AG: Medikamenten-Versandmodell "argomed" verletzt Selbstdispensationsverbot

Ärzte, die sich am Medikamenten-Versandmodell "argomed" beteiligt haben, haben das Verbot der Selbstdispensation umgangen. Zu diesem Schluss kommt der Regierungsrat des Kantons Aargau. Er bestätigt damit einen Entscheid des Departements Gesundheit und Soziales. Selbstdispensation ist im Kanton Aargau verboten. Ärzte dürfen nur in Notfällen rezeptpflichtige Medikamente abgeben und nur in bestimmten Fällen eine Privatapotheke führen. Es ist ausschliesslich den Apotheken erlaubt, Medikamente zu verkaufen. Das Medikamenten-Versandmodell "argomed" funktioniert wie folgt: Im Kanton Aargau praktizierende Ärzte, die Aktionäre der argomed Ärzte AG sind oder an diese angeschlossen sind, stellen Rezepte aus und übermitteln diese an die Apotheke Zur Rose AG. Die Apotheke sendet das verordnete Medikament anschliessend direkt an die Patienten. Die Apotheke Zur Rose AG ist zwar grundsätzlich eine normale öffentliche Apotheke (mit Versandhandelsbewilligung) ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK