Neue Düsseldorfer Tabelle 2013

Die Höhe des für Kinder, Ehegatten und Eltern zu leistenden Unterhaltes ist in der sogenannten Düsseldorfer Tabelle geregelt, welche nun erstmals seit zwei Jahren ab dem 01.01.2013 in einer neuen Fassung vorliegt.

Allerdings ändern sich die Bedarfssätze für die Unterhaltsberechtigten nicht. Demgegenüber kommen aber die Unterhaltspflichtigen in den Genuss höherer Selbstbehalte. Der Selbstbehalt ist derjenige Betrag, der dem Unterhaltspflichtigen nach Abzug des Unterhaltes von seinem bereinigten Nettoeikommen noch für seinen eigenen Lebensunterhalt zu verbleiben hat.

Die Höhe des Selbstbehaltes ist abhängig von der Person des Unterhaltspflichtigen. So beträgt z.B. der Selbstbehalt eines Erwerbstätigen gegenüber seinem minderjährigen Kind ab Januar 2013 monatlich 1.000,00 € (bisher 950,00 €), gegenüber einem volljährigen Kind mit eigenem Hausstand, z.B ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK