Die presseeigene Schuldvermutung

Immer wieder sieht man sie, die auf Krawall gebürsteten Reporter von Funk, Fernsehen und Druckerschwärze, wie sie hinter irgendwelchen angeblich Verdächtigen herlaufen und sie bedrängen, an Türen klingeln bis zum Hörsturz und gebetsmühlenartig betonen, sie wollten doch nur ein kurzes Statement zu den Vorwürfen.

Und dann werden die Zusammenhänge so dargestellt, dass die Tatsache, dass auf solche Statements diesen Schmeißfliegen gegenüber verzichtet wird, geschloss ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK