Arbeitsrecht vor!

„Wir“ sind bekanntlich das einzig wirklich interdisziplinäre Rechtsgebiet. Alles andere ist Spartenmedizin. Diese Erkenntnis setzt sich endlich im Strafrecht durch. Beispiel?

Detleff Burhoff (dessen Jurion-Strafrechtsblog bereits zitierfähig ist, siehe hier) stellt den Beschluss des OLG Bamberg, Beschl. v. 06.11.2012 – 1 Ws 678/12 vor. Da geht es um Grundrechte in der klassischen Ausprägung. Ein Verurteilter steht unter Führungsaufsicht und soll „intime Verhältnisse zu Frauen“ jeweils binnen einer Woche seinem Bewährungshelfer melden („Du, Andi, ich habe letzte Woche mit Judith geschlafen…“ – auf was die so kommen…). Dagegen klagt er erfolgreich. Ein Grundrechtsfall für die Staatsrechtsklausur ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK