Wenn der Zahnarzt einen falschen Zahn zieht

Die Schulzahnärztin war der Meinung, der Milchzahn soll gezogen werden und verwies die Schülerin an eine andere erfahrene Zahnärztin. Diese zog den Zahn und zusätzlich auch einen gesunden zweiten Zahn. Unmittelbar darauf unternahm sie nichts, um den gesunden Zahn zu retten. Die Eltern des Kindes unterstreichen, dass es seit dem Vorfall traumatisiert ist, fürchtet sich vor dem Zahnarzt, benötigt zusätzliche Betäubung. Die Eltern des Kindes entschlossen sich deshalb, die Zahnärztin zu verklagen, verlangen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK