Südafrika: Protest gegen Entlassungen nach "wildem"Streik

Am 21.12.2012 weigerten sich zunächst 1.700 Bergleute des Kusasalethu-Bergwerkes bei Johannesburg auszufahren. Anlass war die Entlassung von 578 Bergleuten - darunter auch Leiharbeiter - der Goldmine wegen eines selbstständigen Streiks. Zehn Bergleute waren am Donnerstag während einer Demonstration von der Polizei verletzt worden, die mit Gummigeschossen und Tränengas gegen sie vorging. Die Blockade wu ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK