Nun ist es soweit: Abmahnung wegen Vorschaubildern bei Facebooks Teilen-Funktion

Ob Facebook, Google+, Pinterest oder Xing – Fast alle sozialen Netzwerke erzeugen beim Teilen von Links automatisch Vorschaubilder. Diese sinnvolle und übliche Funktion stellt jedoch einen Urheberrechtsverstoß dar, und war nun Anlass für eine Abmahnung.

Rechtsanwalt Weiß berichtet über eine Abmahnung, die sein Mandant wegen eines Vorschaubildes in einem Facebookbeitrag erhalten hat. Nach Aussage des Kollegen Weiß wurde die Abmahnung von der Kanzlei Pixel.Law für eine Frau Gabi Schmidt verschickt (beide sind bereits in der Vergangenheit durch Abmahntätigkeit aufgefallen).

Gefordert wird die Summe von knapp 1.800 € (Abmahngebühren und Schadensersatz), die ich in dieser Konstellation für völlig übertrieben halte. Was den Urheberrechtsverstoß angeht, so wird er wohl gegeben sein.

Ein Dilemma und Praxistipps

Bereits in dem Beitrag “Vorschaubilder beim Teilen von Inhalten in Social Media – Praxistipps zur Minderung des Abmahnrisikos” habe ich erklärt, dass auch die von den Plattformen erstellten Vorschaubilder einer Einwilligung der Urheber bedürfen. Mein Fazit des Beitrags lautete, dass die wirtschaftlichen Vorteile das Risiko überwiegen. Denn Linktipps mit Bildern werden schlicht eher wahrgenommen.

Vor dem Hintergrund dieses Dilemmas kann ich Ihnen auf Grundlage unserer Erfahrungen die folgenden Ratschläge geben:

Risiko einberechnen – Kalkulieren Sie mit einem möglichen Urheberrechtsrisiko von 700 €/ Jahr. Das heißt, rechnen Sie sich aus, ob es sich für das Geld lohnt auf die Vorschaubilder zu verzichten. Ich rate ohnehin jedem, der Social Media Marketing betreibt zu einer solchen Rücklage, da es praktisch kaum möglich ist soziale Medien zu nutzen, ohne Urheberrechtsverstöße zu begehen. Risiko minimieren - Übernehmen Sie keine Vorschaubilder bei Links zu Stock-Bild-Archiven, Fotografenseiten, Galerien o.ä. Achten Sie ferner darauf, dass die Linkquelle Empfehlungsbuttons enthält und damit zum Teilen auffordert ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK