Mecklenburg-Vorpommern: Mehr Internetkriminalität

Medienangaben zufolge erwartet das Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern für das abgelaufene Jahr 2012 eine Zunahme von Internetkriminalität. Bereits 2011 sollen in Mecklenburg-Vorpommern die Anzahl von Internetstraftaten auf 9,3 Prozent und insgesamt 5304 Fälle angewachsen sein, was sich weiter fortentwickele. Ein Schwerpunkt der Internetkriminalität (“Cybercrime”) seien Betrugsdelikte, Angriffe auf Computer mit Schadsoftware sowie das Ausspähen sensibler Daten und Sabotage.

“Die Landespolizei hat dieser Entwicklung Rechnung getragen, indem bereits zum 1 ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK