7 gute Vorsätze für 2013 für Anwälte

Wie es sich gehört, fasst man zum Jahreswechsel gute Vorsätze. Hier und hier habe ich die guten Vorsätze für Anwälte gefunden (nicht ganz wörtlich übersetzt):

Ich werfe meinen schlechtesten Mandanten raus Das ist der Mandant, der Sie fast täglich anruft, Ihnen stündlich E-Mails schickt, keinen Vorschuss zahlen will und mit Ihnen über jede Rechnung diskutiert. Wenn der Vorschuss verbraucht ist, beenden Sie das Mandat. Ich werde meinen Urlaub buchen Sie brauchen für Ihren Körper und Ihren Geist Urlaub und eine Auszeit. Nehmen Sie Ihren Kalender und blockieren Sie zwei Wochen für Urlaub. Koordinieren Sie die Zeit mit Ihrer Partnerin/Partner und allen anderen, die davon betroffen sind. Unter keinen Umständen terminieren Sie irgendetwas für diese zwei Wochen. Terminieren Sie Ihren Urlaub jetzt und genießen Sie ihn! Ich werde einen Arzttermin vereinbaren Sehen Sie Ihren Arzt so oft, wie es sein sollte? Streichen Sie Ihren regelmäßigen medizinischen Check-Up nicht, weil Sie so beschäftigt sind. Wenn Sie etwas Zeit hierfür reservieren, vermeiden Sie, dass kleine medizinische Probleme zu großen werden. Ich werde mehr Wert auf Fitness-Training legen Schreiben Sie auch das in Ihren Kalender ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK