… dann sprengen wir eben die Edelsteinfabrik

Foto: Arpingstone

Das war schon ziemlich brachial, was sich da ein paar hochkriminelle Räuber kurz vor dem Jahreswechsel im brasilianischen Porto Alegre haben einfallen lassen, um endlich reich zu werden. Wie spiegel-online uns wissen lässt, hat eine Gruppe von Männern gestern eine Fabrik nördlich der Stadt, in der Halbedelsteine wie Topas, Aquamarin und Amethyst verarbeitet werden, mit mindestens 10 Sprengsätzen attackiert, um auf diese Weise in die Räumlichkeiten und an die Juwelen zu gelangen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK