Körperverletzung: Strafbefehl gegen Hertha-Profi Kobiaschwili

Beim Relegationsspiel zwischen Fortuna Düsseldorf und Hertha BSC Berlin soll der Berliner Mittelfeldspieler Lewan Kobiaschwili den Schiedsrichter Wolfgang Stark angegriffen haben. Die Staatsanwaltschaft ermittelte deswegen wegen Körperverletzung gegen den 35-jährigen Fußballspieler.

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf beantragte nun einen Strafbefehl über 60 Tagessätzen zu je 1000 Euro. Der Fußball-Profi soll die Strafe von 60.000 Euro bereits akzeptiert haben. Bei der Strafe wurde auch berücksichtigt, dass der Spieler bereits vom DFB-Sportgericht zu siebeneinhalb Monaten Spielsperre verurteilt wurde.

Autor des Beitrags ist Rechtsanwalt für Strafrecht & Strafverteidiger Dr. Böttner, Anwaltskanzlei aus Hamburg und Neumünster. Weitere Gerichtsentscheidungen und allgemeine Informationen zum Strafrecht und der Strafverteidigung finden Sie auf der Kanzlei-Homepage.

Ähnliche Beiträge: Körperverletzung: Schiedsrichter zeigt Spieler nach… Im Testspiel zwischen Bundesligaaufsteiger Fortuna Düsseldorf und Benfica Lissabon kam es nach 39 Minuten beim Stand von 0:0 zum Eklat. Der Schiedsrichter wollte einem Spieler von Benfica Lissabon die Gelb-Rote Karte zeigen. Im anschließenden Getümmel wurde der Schiedsrichter von einem .. ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK