Rezension öffentliches Recht: Grundlagen des islamischen Rechts

Nagel, Zu den Grundlagen des islamischen Rechts, 1. Auflage, Nomos 2012 Von RA, FA für Sozialrecht und FA für Bau- und Architektenrecht Thomas Stumpf, Pirmasens, Lehrbeauftragter FH Öffentliche Verwaltung Mayen Prof. Dr. Tilman Nagel gilt als einer der führenden und angesehensten Islamwissenschaftler unserer Zeit und verfügt über ein enormes Renommee und einen tadellosen wissenschaftlichen Leumund. Er ist Verfasser zahlreicher Veröffentlichungen, darunter auch der als Standardwerke geltenden Schriften Mohammed: Leben und Legendeund Allahs Liebling: Ursprung und Erscheinungsformen des Mohammedglaubens. Nagel bezieht stets eindeutig Position und mahnt in seinen wissenschaftlichen Veröffentlichungen zum kritischen Umgang mit dem Islam. In der Reihe der Veröffentlichungen der Potsdamer Juristischen Gesellschaft erscheint als Band 14 die nunmehr vorgelegte Schrift Zu den Grundlagen des islamischen Rechts. Es handelt sich um eine kleine, 30 Seiten umfassende Schrift. Nach einer kurzen Einführung befasst sich die Abhandlung mit dem Ursprung der Scharia, ihrem Geltungsbereich und dem Verhältnis der Scharia zum Staatswesen. Nagel stellt fest, dass die Frage nach dem Ursprung der Scharia für einen gläubigen Muslim recht einfach zu beantworten ist: sie wurde durch Allah per Eingebung an Mohammed herabgesandt und regelt das gesamte Dasein des Gläubigen. In diesem ersten Abschnitt der Schrift liefert der Verfasser einen kurzen historischen Abriss über die Methodenlehre der Auslegung des göttlichen Gesetzes, was gerade für den interessierten Juristen von besonderem Interesse sein dürfte. Dabei wird glasklar herausgearbeitet, dass – auch heute noch – für die Auslegung des Korans und der darin enthaltenen Suren die Vorstellungen und Umstände der islamischen Urgemeinde zugrunde zu legen sind, wie sie zur Zeit des Todes des Propheten im Jahre 632 galten ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK