Großbritannien: Anwalt ohne Studium?

Wer Anwalt werden will, muss Jura studieren. In Deutschland ziemlich lange. In Großbritannien nur drei Jahre. Bisher – denn die britische Regierung schmiedet einen Plan. Spiegel Online berichtet:
Junge Briten sollen künftig akademische Berufe ergreifen können, ohne je studiert zu haben. Die Regierung plant, Karrieren als Rechtsanwalt, Steuerprüfer oder in der Versicherungsbranche für Menschen zu öffnen, die keinen Hochschulabschluss vorweisen können.
Matthew Hancock, Staatssekretär im Department for Business, Innovation and Skills, schreibt im Telegraph, Ausbildungen im Beruf könnten einen Universitätabschluss ersetzen:
There is no reason why you can’t attain the same qualifications, without the degree, starting on-the-job training in an apprenticeship from day one.
Was insurance und accounting angeht, mag dies durchaus stimmen. Versicherungs-fachmann und Steuerberate kann man auch in Deutschland ohne Studium werden ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK