UDRP: dr-martens-shoes.org – Zulässigkeit der Benutzung von Marken in Domainnamen durch Händler

Die Inhaber der Markenrechte an “DR. MARTENS, “Dr. Martens” International Trading GmbH und “Dr. Maertens” Marketing GmbH, gehen seit Ende 2010 sehr konsequent gegen rechtsmißbräuchliche Registrierung und Benutzung von Domainnamen vor und haben seit diesem Zeitpunkt insgesamt 81 UDRP-Verfahren angestrengt. Mit 60 Entscheidungen zu ihren Gunsten, 12 Verfahrensabbrüchen und noch 8 laufenden Verfahren war die Bilanz bislang makellos. Nun musste im Verfahren gegen den Inhaber des Domainnamens die erste Niederlage eingesteckt werden (“Dr. Martens” International Trading GmbH and “Dr. Maertens” Marketing GmbH v. Deborah Jordan / Domains By Proxy, LLC, WIPO Case No. D2012-2078).

Das Schiedsgericht im vorliegenden Verfahren stellte fest, dass der Domaininhaber selbst Händler von Doc Martens-Schuhen ist und prüfte vor diesem Hintergrund, ob er eigene Rechte oder berechtigte Interessen an dem Domainnamen nach § 4(a)(ii) der UDRP hat. Der leading case zur Frage der Zulässigkeit der Benutzung eines eine Marke enthaltenden Domainnamens durch einen Reseller ist Oki Data Americas, Inc. v. ASD, Inc. (WIPO Case No.D2001-0903), der seitdem vielfach angewendet und weiterentwickelt wurde (siehe dazu auch den Beitrag BMW verliert UDRP-Verfahren um “bmwdiscounts.com.au”) ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK