Kraftfahrzeug als gefährliches Werkzeug

Eine gefährliche Körperverletzung mittels eines anderen gefährlichen Werkzeugs (§ 224 Absatz I Nr. 2 StGB) begeht, wer seinem Opfer durch ein von außen unmittelbar auf den Körper einwirkendes gefährliches Tatmittel eine Körperverletzung i.S.v. § § 223 Absatz I StGB beibringt (BGH, Beschluss vom 25. 4. 2012 - 4 StR 30/12 (LG Frankenthal)).

Bei einem Kraftfahrzeug, mit dem eine andere Person angefahren wird, ist die Gefährlichkeit des Werkzeugs nach Auffassung des Bundesgerichtshofs grundsätzlich zu bejahen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK