Staatsanwaltliche Lotterie

Zwei fast gleiche Fälle, eine zuständige Staatsanwältin, zwei Ergebnisse:

Anklage 1 Der Angeschuldigte fährt auf der Überholspur der BAB sehr dicht auf einen Transporter auf, versucht zunächst, diesen zwischen Mittelleitplanke und Überholspur zu überholen, überholt ihn dann aber rechts. Danach wechselt er auf die linke Fahrspur und bremst der Transporter mehrfach aus.

Ergebnis: § 240 StGB, keine weiteren Maßnahmen.

Anklage 2: Der Angeschuldigte fährt auf der Überholspur der BAB so dicht auf einen vorausfahrenden PKW auf der auf, dass dessen Insassen befürchteten, er könne sie rammen. Als der Geschädigte auf die rechte Fahrspur wechseln wollte, überholte der Angeschuldigte ihn plötzlich und unerwartet mit rasanter Geschwindigkeit auf der rechten Fahrspur, so dass der Geschädigte gezwungen war, durch eine starke Bremsung und ruckartiges Lenken nach links einen Zusammenstoß zu verhindern Während dieser Zeit verspürten die beiden Zeugen Todesangst ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK