Rezension Öffentliches Recht: Klausurenkurs im Öffentlichen Wirtschaftsrecht

Gurlit / Ruthig / Storr, Klausurenkurs im Öffentlichen Wirtschaftsrecht, 1. Auflage, C.F. Müller 2012 Von Ref. iur. Christiane Warmbein, München Das öffentliche Wirtschaftsrecht ist eines der umfangreichsten Bereiche im Schwerpunktstudium. Als Schnittpunkt zwischen Vergaberecht, Gewerberecht, kommunalem Wirtschaftsrecht, Beihilfenrecht, dem Recht der Netzwirtschaften und dem öffentlichen Bankenrecht stellt sich für Studenten die Herausforderung, die verschiedenen rechtlichen Bereiche des öffentlichen Wirtschaftslebens gedanklich zu verinnerlichen, die Zusammenhänge zu erfassen und auch in Prüfungen oft noch nicht gekannte Varianten zu meistern. Die Literatur zur Prüfungsvorbereitung ist auf diesem Gebiet dünn gesät, umso erfreulicher ist es, dass das Autorenteam eine ausführliche Sammlung von 21 Klausuren bearbeitet hat. Die Klausuren sind durchwegs an Original Examens- oder Schwerpunktklausuren angelehnt, so dass der Leser gleich mit den realen Anforderungen einer Prüfung in diesem Fach konfrontiert wird. Nach dem Sachverhalt folgen zunächst stets Vorüberlegungen zu den besonderen Anforderungen des jeweiligen Falles. Besonders gewinnbringend für die Prüfungsvorbereitung ist dabei eine Einschätzung der Schwerpunkte der Klausur und deren Gewichtung, da dies für eine gute Punktzahl sehr wichtig, aber auch bei guter Sachkenntnis oft für den Prüfling im Eifer des Gefechts schwer zu erkennen ist ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK