OLG Hamm: Abgelöster Spielerberater hat keinen Anspruch auf Maklerlohn

Rechtsnorm: § 652 BGB Mit Beschluss vom 24.09.2012 (Az. I-18 U 25/12) hat das OLG Hamm entschieden, dass ein Fußballverein einem während laufender Verhandlungen abgelösten Spielerberater nach Abschluss eines Verlängerungsvertrages keinen Maklerlohn schuldet. Zum Sachverhalt: Kläger ist ein Spielerberater, der Ende 2010 vom Fußballverein Borussia Dortmund (BVB, Beklagter) zwecks Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung eines Lizenzspielers angesprochen wurde. Bereits kurze Zeit nach der Kontaktaufnahme und einige Zeit vor der Vertragsverlängerung trennte sich der Spieler von seinem Berater und betraute einen neuen Berater mit der Wahrnehmung seiner Interessen. Der Kläger verlangt mit seiner Klage trotz der Ablösung durch seinen Auftraggeber vom BVB die Zahlung einer Vermittlungsprovision aus der Arbeitsvertragsverlängerung. Er führt aus, er habe mit dem BVB einen Maklervertrag abgeschlossen. Er habe vom Fußballverein Auskunft über die Konditionen der später ohne seine Mitwirkung vereinbarten Vertragsverlängerung eingeholt. Zudem habe er mit der Borussia ein noch näher zu bestimmendes Maklerhonorar, das 10% des mit dem Spieler verabredeten Jahresbruttogehalts betragen sollte, vereinbart. Das erstinstanzliche LG Dortmund folgte dieser Auffassung nicht und wies die Klage mit der Begründung, es sei kein Maklervertrag zustande gekommen, ab. Im Berufungsverfahren bestätigte nun das OLG Hamm die Dortmunder Entscheidung. Das Gericht folgt der Vorinstanz insbesondere hinsichtlich der Einschätzung, dass kein Maklervertrag zwischen dem Verein und dem abgelösten Spielerberater zustande gekommen sei. Auch ergebe sich ein Vertragsschluss nicht aus den Umständen der Kontaktaufnahme seitens des Vereins und den anfänglichen Verhandlungen, da dieser lediglich als Parteivertreter angesprochen worden sei. Er sei nicht als Makler beauftragt worden ...Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK