AG Mosbach: Kein Knast an Weihnachten

Die Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Mosbach las sich einschüchternd: 208 Fälle des jeweils gewerbsmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmiteln. Mindesstrafe für jede Tat: ein Jahr Knast! Übrig blieben 72 Fälle der Beihilfe zum Erwerb von Betäubungsmitteln – das sind juristische Galaxien. Unsere Strategie ging voll auf, sodaß der (mehrfach) bewährungsbrüchige Mandant nochmals mit einem blauen Auge davon kam und erneut Bewährung für seine Gefängnisstrafe Bewährung bekam.

Die Polizei hatte das gesamt ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK