Die wahren Spießer sind Betriebsräte…

…und sie glauben, das Recht hinge gegenüber Griechen immer von einer besonders strengen äußeren Form ab. Zu den Griechen später.

Die Rechtsordnung gibt formtreuen Menschen, wenn auch nur in sehr individuellen Konstellationen, oft auch dann Recht, wenn es befremdlich wird, was man beklagen kann, aber allgemein im Interesse der Rechtssicherheit hingenommen wird. Seit jeher schwankt man etwa bei der Frage, ob eine gesetzlich vorgeschrieben Schriftform stets und immer eingehalten werden muss, zwischen dem Gesetzestext (nicht schriftlich, also nichtig) und dem manchmal drängenden Verlangen, einen Gerechtigkeitsausgleich zu bekommen.

Im Arbeitsrecht sind wir besonders spießig, was das anbelangt. Weniger auf Seiten des Rechts als auf Seiten der Streitparteien. So begab es sich, dass ein schwäbischer Betriebsrat vom Arbeitgeber zu einer Kündigung angehört wurde, die er partout zumindest stören wollte. Der Arbeitgeber war aber ein griechisches Unternehmen, das nach griechischem Recht einen Sonderliquidator eingesetzt bekam, der wiederum eine griechische Aktiengesellschaft war. Zu viel komisches Zeug, also hat der Betriebsrat flugs die Anhörung „zurückgewiesen“, weil der Anhörende, ein Rechtsanwalt, keine Vollmacht vorlegen konnte (§ 174 BGB) ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK