Commerzbank kündigt Konto der Amateurpornoplattform MyDirtyHobby

Golem und Welt berichten, dass die Commerzbank das Konto der Amateurpornoplattform MyDirtyHobby, welche zum Konzern Youporn des in Untersuchungshaft befindlichen Chefs der die Plattformen betreibenden Manwin-Gruppe Fabian Thylmann gehört, gekündigt hat. Eine Bank kämpft um ihren Ruf, neudeutsch um ihre Reputation. Aha, um was? Es muss an Weihnachten liegen, dass Banker anfangen ein Gewissen vorzutäuschen.. äh zu entwickeln. Wenn auch ein sehr merkwürdiges. Millionen Menschen, wohl überwiegend Männer, nutzen die Plattfo ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK