APAK gibt Tätigkeitsschwerpunkte für 2013 bekannt

Vor dem Hintergrund der weiterhin angespannten Honorarsituation in der Abschlussprüfung werden die Inspektoren der Abschlussprüferaufsichtskommission (APAK) bei den Sonderuntersuchungen des Jahres 2013 ein besonderes Augenmerk auf Maßnahmen legen, mit denen insbesondere große Prüferpraxen die Effizienz der Abschlussprüfung weiter steigern wollen (z.B. Auslagerung von Tätigkeiten auf sogenannte Shared Service Center, Effizienzmaßnahmen zur Verschlankung des Prüfungsprozesses, geänderte Materialitätsüberlegungen). Im Rahmen der Untersuchungen soll beurteilt werden, ob und gegebenenfalls wie sich solche Maßnahmen auf die Qualität der Abschlussprüfungen auswirken.

Das Jahr 2013 soll aus Sicht der APAK zudem im Zeichen einer stärkeren Transparenz der Aufsicht über gesetzliche Abschlussprüfer stehen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK