Richter am BGH spielen "Reise nach Jerusalem"

"Reise nach Jerusalem ist wirklich ein lustiges Spiel, wenn man nicht älter ist als neun..." schreibt heute Wolfgang Janisch in der Süddeutschen Zeitung zu den lustigen Besetzungsspielen beim BGH. Bekanntlich versucht der Präsident des BGH Tolksdorf seit einiger Zeit den Richter Thomas Fischer als Vorsitzenden des 2. Strafsenats zu verhindern. Nachdem dieser lange Zeit unbeanstandet beste Bewertungen erhielt, hat Tolksdorf diese rechtzeitig vor der Besetzung des Vorsitzes nach unten abgeändert und jemand anderes als Vorsitzenden Vorgeschlagen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK