Ab heute gilt: Was nicht erlaubt ist, ist verboten

Wir hatten bereits darauf hingewiesen. Ab heute gilt die Liste der zulässigen gesundheitsbezogenen Angaben im Rahmen der der Health-Claims-Verordnung (Verordnung [EG] Nr. 1924/2006).

Was nicht erlaubt ist, ist verboten

Diese Liste enthält Angaben, die zulässig sind, wenn sie sich auf die Gesundheit der Konsumenten beziehen. Ist eine Angabe nicht oder nicht so dort vorhanden, darf sie nicht gemacht werden. Sogar dann nicht, wenn sie zutreffend ist. Das Lebensmittelrecht erhält damit zu Gunsten der Verbraucher eine erhebliche Verschärfung.

Beispiel:

In Bezug auf Vitamin C ist die folgende Angabe zulässig:

“Vitamin C trägt zu einer normalen Funktion des Immunsystems während und nach intensiver körperlicher Betätigung bei ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK