Was ich von Mailand alles nicht gesehen habe… Das Landgericht Aachen geht leider vor!

Mailänder Dom, Foto: Chris http://commons.wikimedia.org/wiki/User:Chrkl

Jetzt sitze ich nach einem ordentlichen Frühstück in einem Hotel vor den Toren Mailands und warte darauf, dass ich abgeholt und zum Flughafen Malpensa gefahren werde, von wo aus mein Lufthansa-Flug mich um 12:05 wieder Richtung Heimat tragen soll. Angenehm war die Arbeitsbesprechung hier vor Ort, mehr als 12 Stunden lang sind wir gestern komplexe Rechtsfragen durchgegangen, die demnächst mit einem norddeutschen Gericht erörtert werden sollen. Wir haben gute Munition für die Verteidigung zusammengetragen, denke ich, daran werden Gericht und Staatsanwaltschaft sicher zu knabbern haben.

Leider hat es zu einer Fahrt in die Stadt und zu ein wenig Sightseeing nicht gereicht. Dabei ist es viele Jahre her, dass ich zuletzt in Mailand war ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK