Interviewfragen genießen Urheberrechtsschutz

Die von einem Journalisten für seine Redaktion erdachten Interviewfragen sind als Sprachwerke urheberrechtlich geschützt. Die ungenehmigte Verwendung der Fragen im Internet durch Dritte löst einen Unterlassungsanspruch der Redaktion aus. Diese hat nach Ansicht des Landgerichts Hamburg ein ausschließliches Nutzungsrecht an dem Fragenkatalog.

Der Betreiber einer Internetseite hatte die Interviewfragen ohne Zustimmung der Redaktion auf seinem Webauftritt genutzt. Dies gefiel den Journalisten gar nicht, sie beantragten den Erlass einer einstweiligen Verfügung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK