Die Datenwoche im Datenschutz (KW49 2012)

Hier finden Sie einen subjektiv zusammengestellten Querschnitt zu Datenschutz-Themen dieser Woche (EU, UK, Facebook-Mitsprache, NL-Staatstrojaner, Telefonanlage, Facebook-Apps, EU-Rat).

Montag, 3. Dezember 2012

LONDON – The European Commission’s proposed data protection regulation would impose more burdens on organizations than benefits, according to a U.K. Ministry of Justice (MOJ) impact assessment released Nov. 22. In its assessment, the MOJ dismissed claims by the European Commission that a more harmonized data protection regime in the European Union could bring financial benefits totaling €2.3 billion ($3.6 billion) to the bloc each year. The EC failed “to address the full costs and unintended consequences of its own proposals, by only considering administrative costs”, zitiert bloomberg den UK-Justizminister…

***

Dienstag, 4. Dezember 2012

Die Facebook-Nutzer haben die letzte Chance, ihr einzigartiges Mitspracherecht bei dem weltgrößten Online-Netzwerk zu bewahren. Die mehr als eine Milliarde Mitglieder können eine Woche lang über vorgeschlagene neue Regeln abstimmen, mit denen unter anderem solche Abstimmungen abgeschafft werden sollen. Facebook will auf den Abstimmungsmechanismus verzichten, nachdem bei der vergangenen Meinungsäußerung im Juni nur 0,04 Prozent der Mitglieder teilgenommen hatten. Süddeutsche.de berichtet…

***

Mittwoch, 5. Dezember 2012

Internationaler Protest gegen niederländische Staatstrojaner-Pläne. Der holländische Justizminister Ivo Opstelten will es Strafverfolgern des Landes erlauben, heimliche Online-Durchsuchungen auch in anderen Staaten durchzuführen. (…) Scharfen Protest gegen den Plan hat nun ein internationaler Zusammenschluss von 40 zivilgesellschaftlichen Organisationen und Sicherheitsexperten eingelegt. Bericht bei heise.de…

***

Nikolausdonnerstag, 6 ...

Zum vollständigen Artikel


  • Datenschutz: Nimmt Telefonanlage Rathausgespräche auf?

    rundschau-online.de - 11 Leser - In der Personalversammlung der Weilerswister Gemeindeverwaltung steht am Freitag ein brisanter Antrag auf der Tagesordnung. Darin fragt ein Rathausmitarbeiter nach, ob die Telefonanlage, die vor gut zwei Jahren im Rathaus eingebaut wurde, vielleicht gar die Mitarbeiter ausspioniert.

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK