Bundesagentur verteidigt Schrittzähler für Arbeitslose

Berlin - Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat das umstrittene Schrittzähler-Projekt für Hartz-IV-Empfänger in Brandenburg verteidigt. „Da gibt es nichts zu verteufeln“, sagte Vorstandsmitglied Heinrich Alt dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. Das Jobcenter Brandenburg/Havel hat vergangene Woche 18 ältere Langzeitarbeitslose mit den Geräten ausgestattet, um sie so zu mehr Bewegung zu animieren. Die Aktion ist Teil des Programms „50plus“. ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK