Der Anwalt als Hotelier

Mein Mandant ist Nordafrikaner, hatte in der Schweiz Asylantrag gestellt und sich – aus welchen Gründen auch immer – über den Rhein nach Deutschland verirrt. Der Vorwurf der Staatsanwaltschaft – versuchter Wohungseinbruchsdiebstahl (§ 244 Abs. 1 Nr. 3 StGB) – ist meines Erachtens nicht zu halten. Dass jemand an einem Samstagmorgen gegen 7:30 Uhr barfuß, ohne Werkzeug und ohne Transportbehältnis einen Bruch begehen will und sich dabei auch von den im Haus anwesenden Bewhonern nicht stören lässt, wäre mir neu ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK