Gewerbliche Tätigkeit eines Steuerberaters ausnahmsweise möglich

Im Allgemeinen ist es einem Steuerberater nicht erlaubt, gewerblich als Geschäftsführer einer GmbH tätig zu sein. Ausnahmen sind aber möglich, jedoch vom konkreten Fall abhängig. Ein Mann im Alter von 72 Jahren wollte ausnahmsweise erlaubt bekommen, ehrenamtlicher Geschäftsführer einer GmbH zu sein, obwohl er Steuerberater ist. Es ging um die Borussia VfL Mönchengladbach GmbH. Das Bundesverwaltungsgericht urteilte schließlich dazu, nachdem die Steuerberaterkammer sowie Vorinstanzen sein Ersuchen abgelehnt hatten.

BVerwG: Ehrenamtlicher Geschäftsführer der Borussia VfL Mönchengladbach GmbH darf Steuerberater sein

Das Bundesverwaltungsgericht fällte die Entscheidung, dass es in diesem konkreten Fall dem Steuerberater erlaubt werden kann, als Geschäftsführer einer GmbH, die das Profigeschäft eines Fußballvereins betreibt, ehrenamtlich tätig zu sein ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK