Bayerische Datenschutz-Aufsichtsbehörde: Anwendungshinweise zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten für werbliche Zwecke

Die Bayerische Datenschutz-Aufsichtsbehörde für den Unternehmensbereich (Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht) hat einen Leitfaden zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten für werbliche Zwecke veröffentlicht.

In der Vorbemerkung heißt es: “Der Düsseldorfer Kreis als Gremium der Datenschutzaufsichtsbehörden nach § 38 BDSG hatte eine Ad-hoc-Arbeitsgruppe “Werbung und Adresshandel” unter Leitung des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht eingerichtet und diese mit der Erarbeitung von Anwendungshinweisen zu den BDSG-Regelungen für den werblichen Umgang mit personenbezogenen Daten beauftragt. In einer Sitzung und im schriftlichen Austausch wurden Anwendungshinweise formuliert, die -soweit sie einstimmig oder von einer großen Mehrheit mitgetragen werden- nachstehend abgedruckt sind.”

Leitfaden herunterladen (PDF-Dokument)

Die Hamburger Gesellschaft zur Förderung des Datenschutzes e.V. hat in einem begleitenden Hinweis folgende Punkte aus dem Leitfaden betont:

Frage 1: Wie lange darf ein privates Unternehmen Daten von Kunden-/Interessentendaten nach Ansicht der Aufsichtsbehördenabstimmung aufbewahren? Antwort zu Frage 1: Klare Fristen können nicht benannt werden. Denn: Es komme auf die Fallkonstellation an. So solle ein Bestattungsunternehmen nicht befugt sein, die Informationen über eine Konditionenanfrage für eine längere Zeit aufzuheben. Selbst hier sind verschiedene Konstellationen zu betrachten: Geht es beim Interessenten um eine Anfrage zu einem konkreten Todesereignis, liegt es auf der Hand, nicht nach einem halben oder dreiviertel Jahr erneut nachzufragen. Anders sieht es aus, wenn sich eine Person in Vorbereitung eines eigenen oder fremden Todesereignisses vorausschauend um Bestattungen kümmert. Dann kann es durchaus auch im Sinne des Betroffenen sein, nach einiger Zeit nachzufragen und die Kontaktdaten dafür aufzubewahren ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK