Was versprechen sich Rechtsanwälte vom Internet?

Eine statistische Auswertung oder was die Menschen wirklich bewegt:

Was Anwälte wollen: Neue Mandate? Bekanntheitsgrad erhöhen? Sicher, so etwas in der Richtung dürfte das Ziel sein, das Rechtsanwälte mit ihren Internetauftritten verfolgen. So auch wir.

Aber erreicht man dieses Ziel tatsächlich? Wir haben unsere Seiten unter WordPress gestaltet. Das enthält auch ein Tool, das die Anfragen speichert, mit denen Besucher z.B. über Google zu uns gelangen. Für das letzte halbe Jahr erreichten uns folgende Suchanfragen (ähnliche Anfragen wurden zusammengefasst):

107 Anfragen nach unseren Namen bzw. unserer Internetseite, und in Verbindung mit unseren Büros – also direkte Suche von Menschen, die uns bereits kennen

102 Anfragen nach Parteiverrat, Interessenkollision oder Befangenheit des Anwalts oder Steuerberaters

82 Anfragen zu prozessualen Fragen (Titelentwertung, Versäumnisurteil, Vollstreckungen)

59 Anfragen in der Kombination Anwalt, Steuerberater, Rechtsanwalt mit einem der Orte unserer Büros

43 Anfragen nach verkehrsrechtlichen Problemen

Dass unsere Mandanten uns auch über das Internet suchen, vielleicht wegen Telefonnummer oder Mailadresse, ist schön. Es zeigt, dass die modernen Möglichkeiten genutzt werden.

Dass sich aber eine so grosse Anzahl der Anfragen mit Parteiverrat, Interessenkollision u.ä. befasst, überrascht da schon ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK