LG Düsseldorf: Bei unerlaubter Veröffentlichung von Aktfotos 5.000,- EUR Schmerzensgeld

Bei der unerlaubten Veröffentlichung von Aktfotos hat der Abgelichtete einen Schmerzensgeldanspruch iHv. 5.000,- EUR (LG Düsseldorf, Urt. v. 16.11.2011 - Az.: 12 O 438/10).

Die Klägerin posierte in der Vergangenheit im Rahmen einer Modellaktion nackt. Davon wurden auch Aktofots angefertigt. Die Beklagte veröffentlichte unerlaubt in ihrem Magazin beidseitig eines dieser Fotos.

Die Düsseldorfer Richter sprachen der Klägerin aufgrund der schweren Persönlichkeitsverletzung e ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK