Sie ist da: Die wohl erste Facebook-Abmahnung, die über Facebook zugestellt wurde

Im April 2012 hatten wir von der wohl ersten Facebook Abmahnung wegen eines fremden Fotos an der eigenen Pinnwand berichtet.

Die Besonderheit des Falles bestand darin, dass das betreffende Lichtbild von einem Dritten auf die Pinnwand unseres Mandanten hochgeladen wurde. Dieser konnte naturgemäß gar nicht überprüfen, ob derjenige auch Rechteinhaber ist, der es auf der Pinnwand postete.

Der Fall konnte glücklicherweise für unseren Mandanten günstig im Wege eines Vergleichs beigelegt werden.

Abmahnung über Facebook zugestellt

Wie der Kollege Rechtsanwalt Möbius in seinem Blog berichtet, setzt Facebook seine Rekordjagd auf erste Plätze aktuell fort.

Offenbar störte sich ein Mandant des Kollegen an rechtswidrigen Kommentaren eines Dritten auf Facebook. Da nur derjenige auf Facebook kommentieren kann, der auch dort angemeldet ist, lag es für Herrn Möbius nahe, die Abmahnung nicht wie sonst üblich, per Fax oder eingeschriebenen Brief zu versenden, sondern unmittelbar über die Funktion “Nachricht senden” auf dem Facebookprofil des Übeltäters.

Da einer solchen Nachricht über Facebook auch Dateien zugefügt werden können, hing die Abmahnung der Nachricht als PDF-Datei unmittelbar an. Etwaigen Beweisproblemen bezüglich des Zugangs der Abmahnung begegnete der Kollege ebenfalls mit einer Funktion auf Facebook, nämlich indem er die Nachricht zum Beleg an mehrere Empfänger verschickte ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK