Polizeilicher Schusswaffengebrauch bei Schwangeren und Kindern nicht erlaubt

Der Umgang mit den Schusswaffen ist genau geregelt. So hat der Polizeibeamte bestimmte Schritte zu befolgen, bevor einen gezielten Schuss abgibt. Vor Gebrauch der Schusswaffe ist er dazu verpflichtet, einen Warnschuss abzufeuern und den Namen der Formation laut zu verkünden. Hilft das nicht, muss der Polizist eine letzte Warnung („Halt oder ich schieße“) aussprechen, bevor er gezielt schießt. Die Regierung nahm kürzlich den Entwurf einer solchen Regelung an. Diese sieht aber auch Ausnahmen in diesem Bereich vo ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK