OLG Frankfurt: Staatsschutzverfahren gegen vier Sikhs neigt sich dem Ende zu

Wegweiser am Frankfurter Oberlandesgericht

Möglicherweise wird die Beweisaufnahme in einem Staatsschutzverfahren vor dem Frankfurter Oberlandesgericht gegen noch vier Angeklagte, die zur Religionsgemeinschaft der Sikhs gehören, heute geschlossen. Ich wäre dafür nicht undankbar, denn zwei Umfangsverfahren innerhalb eines Jahres – das Hamburger Piratenverfahren ist bekanntlich im letzten Monat nach 105 Verhandlungstagen zu Ende gegangen – bringen einen Strafverteidiger logistisch und zeitlich an die Grenzen. Ohne meine Kollegin Viktoria Nagel, die als Sicherungsverteidigerin beigeordnet ist und zahlreiche Verhandlungstage ohne mich wahrgenommen hat, wäre das gar nicht möglich gewesen ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK