Kommentar: Offshore-Umlage: Schwarz-Gelb lädt die Kosten erneut bei den Verbrauchern ab

Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Der Regierungsfraktionen von Union und FDP haben heute im Bundestag die umstrittene Offshore-Umlage beschlossen. Zwar ist die Findung einer Haftungsregel richtig und längst überfällig, jedoch ist die Ausgestaltung dieser ein neues schwarz-gelbes Desaster. Wir Grünen haben uns dafür eingesetzt, dass anstatt die Verbraucher noch mehr zu belasten, der Bund über die KfW-Bank, ähnlich wie bei der Bankenrettung, die Haftung für Schadensersatzansprüche von Seiten der Betreiber übernimmt. Dafür kann dieser entweder Anteile an den Übertragungsnetzbetreibern (ÜNBs) oder an einer diskutierten Offshore-Netzgesellschaft (wie im Koalitionsvertrag geplant) übernehmen ...Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK