Filesharing: Abmahnkanzlei macht Rückzieher – Kosten sollen erstattet werden

Die für ihre vielfältigen Abmahntätigkeiten auf dem Filesharing-Gebiet bekannte Kanzlei Sasse & Partner hat nach einem Bericht der GGR Rechtsanwälte (siehe hier) in mehreren Filesharing-Verfahren mitgeteilt, dass Zweifel daran bestünden, dass der jeweils dem Abgemahnten vorgeworfene Rechtsverstoß wirklich beweisbar wäre. Man würde daher die Angelegenheit nicht weiter verfolgen. Zudem würden von der Mandantin bereits gezahlte Beträge zurückerstattet werden. So viel Ritterlichkeit hätte ich einer Kanzlei aus dem Abmahn-Business kaum zugetraut.

Offensichtlich handelt es sich um Abmahnungen verschiedener Rechteinhaber aus dem Filmbereich; dies ergibt sich zumindest aus den Kommentaren zur Meldung ...

Zum vollständigen Artikel


Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK