PHHV und WMWP haben Zielpunktchef Jan Satek beim Verkauf seiner Anteile an strategischen Investor beraten

PHHV Prochaska Heine Havranek Vavrovsky, eine der führenden Wirtschaftskanzleien Österreichs, hat gemeinsam mit WMWP Rechtsanwälte DDI Jan Satek beim Verkauf seiner Anteile an der ZIP Warenhandel AG (Zielpunkt) im Ausmaß von 75,1 % an einen strategischen Investor beraten. Satek zieht sich gleichzeitig aus den operativen Tätigkeiten zurück, steht Zielpunkt aber weiter in beratender Funktion zur Verfügung. Für Zielpunkt folgt eine enge operative Anbindung an die oberösterreichische Pfeiffer HandelsgmbH. Deren 100-ige Tochter Unimarkt Handelsgesellschaft übernimmt 18 Zielpunkt-Filialen in OÖ. Die Anteile der Pfeiffer HandelsgmbH über 24,9 % bleiben unverändert ...

Zum vollständigen Artikel

Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK